Archiv

Veranstaltungsarchiv

  • Archiv,  Kabarett

    24.02.2018: Armin Fischer „Lust auf Meer!“ Planken – Pointen & Piano

    Der Klavierkabarettist Armin Fischer erzählt vom Alltag eines klassischen Pianisten, und das Publikum kommt aus dem Lachen nicht mehr heraus. Wie trocken er seine geistreichen Bemerkungen platziert und wie charmant er jedes noch so schwere Musikstück in pures Vergnügen umwandelt, das macht dem Improvisationsgenie und brillanten Entertainer so schnell keiner nach. In seinem aktuellen Programm „Lust auf Meer“ präsentiert er das Boom-Thema Kreuzfahrt aus der Sicht des Barpianisten. Mit trockenem Witz, virtuosem Klavierspiel und überraschendem Körpereinsatz karikiert Armin Fischer als sturmerprobter Bord-Entertainer die musikalischen Motive einer Traumreise. www.armin-fischer.com Die Veranstaltung ist bewirtet (Imbiss und Getränke)   Termin & Ort: WANN: Samstag, 24. Februar 2018; 19.00 Uhr WO: Foyer der Schurwaldhalle Oberberken   EINTRITT: Einzel 18…

  • Archiv,  Comedy

    04.02.2018: Peter Shub „Für Garderobe keine Haftung“ – Visuelle Comedy

    Peter Shub ist ein amerikanischer Clown und Varieté-Regisseur, der seit den 1980er Jahren in Europa lebt, wo er auch seine Ausbildung machte. Er arbeitete mit vielen führenden internationalen Organisationen und Künstlern zusammen und ging mit dem Circus Roncalli aus Deutschland und dem Cirque du Soleil aus Kanada auf Tour. Er gewann einen silbernen Clown in Monte Carlo beim Internationalen Zirkusfestival und tourt mit seinem Soloprogramm („Für Garderobe keine Haftung“) sowie verschiedenen Mix- und Varietéshows durch ganz Europa, führt Regie, coacht und leitet Workshops. Ein weiterer wichtiger Schritt in seiner Karriere war der Comedy-Act mit Loriot in der ARD-Produktion „Stars in der Manege“, welchen die beiden zusammmen entwickelt und aufgeführt haben.…

  • Archiv,  Klassik

    21.01.2018: „Klassik zur Teezeit“ mit trio toninton

    Rita Klose (Piano), Vilija Godiva Speidel (Violine) und Ukko Speidel (Violoncello) fanden sich im Jahr 2007 zusammen und haben sich mit ihrem trio toninton zur Aufgabe gemacht, der Musik durch ein Höchstmaß an Lebendigkeit, Ausdruckskraft und Leidenschaft eine eigene Prägung zu verleihen. Seit 2008 konzertiert trio toninton erfolgreich in verschiedenen Kammermusikreihen. „Das Ensemble glänzt mit virtuosem Spiel und jugendlichem Schwung.“ (Badisches Tagblatt 2015)   www.triotoninton.de   Termin & Ort: WANN: Sonntag, 21. Januar 2018; Beginn 17 Uhr, Einlass 16 Uhr WO: Foyer der Schurwaldhalle Oberberken   EINTRITT: Einzel 14 €, Ermäßigt 13 €, Duo 26 €, inkl. Bewirtung TICKETS: kontakt@kulturgruppe-oberberken.de, Tel. 07181 3439, Bücherstube Seelow/Schorndorf und Abendkasse

  • Archiv,  Jazz,  Konzert

    12.11.2017: Gismo Graf Trio „A Tribute to Django Reinhardt“

    Gismo Graf gehört zur ersten Riege der Gypsy-Jazz-Gitarristen. Mit seiner Musik zeigt der Stuttgarter, dass Gypsy-Jazz à la Django Reinhardt mehr als nur eine Erscheinung am Rande des Jazz ist, und wagt die Brücke hin zu Pop, Bossa Nova, Swing und Eigenkompositionen. Dabei begleiten ihn sein Vater und Mentor Joschi Graf an der Rhythmusgitarre und Joel Locher am Kontrabass. In ihren Konzerten bekommt der Besucher zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, Zeuge einer willkürlichen Aneinanderreihung von Musiktiteln zu sein. Vielmehr schafft es das Trio, das Publikum von Stück zu Stück aufs neue zu überraschen und es mit seiner Bühnenpräsenz und Spielfreude bis in die letzten Reihen zu begeistern. www.gismo-graf.de Die Veranstaltung…

  • Archiv,  Kabarett

    08.10.2017: Ingo Börchers „Ferien auf Sagrotan“

    Ingo Börchers ist bekennender Hypochonder. Aber multitaskingfähig. Das heißt, er kann vor mehreren Krankheiten gleichzeitig Angst haben. Denn er weiß, sie lauern überall: Pilze und Bakterien, Viren und Parasiten, Sporen und Schmarotzer. Darum wäscht er sich mehrmals täglich die Hände, wenn nicht mit Seife, so doch in Unschuld. Und damit ist er nicht allein. Wir wollen ein Leben ohne Nebenwirkungen. Wie schön ist es doch, sich der Illusion hinzugeben, die da lautet „Mit einem Wisch ist alles weg“… Keimfreiheit lautet das Gebot der Stunde, im Krankenhaus und in der Pflege, am Geldautomaten und in der Politik. Entscheidungen führen zu Tatsachen. Das gilt für Gesundheitsthemen ebenso wie für die derzeitige Völkerwanderung.…

  • Archiv,  Folk,  Jazz,  Konzert

    17.09.2017: Rudi Zapf Trio „Grenzenlos“

    Rudi Zapf – vertrauter Meister des Hackbretts und Knopfakkordeons – kommt zusammen mit der außergewöhnlichen Jazzgeigerin Sunny Howard und dem feinfühligen Kontrabassisten Harald Scharf. Im Trio vereint betreiben die drei Vollblutmusiker eine Reise durch die Musik der westlichen und östlichen Welt, mischen Volksliedhaftes, Jazzelemente, Irish Folk, Balkan, Valse Musette, Tango und Klezmer mit eigenen Kompositionen ineinander, verflechten, lösen auf. Grenzenlos ist diese Musik allemal, die mit ihrer eigenwilligen Instrumentierung und der Vielfalt an musikalischen Stilen und Richtungen mühelos Orient und Okzident zu Neuem vereint. Gemeinsam spielen sie ihre eigene Musik: packende, akustische Klangwelten auf der Höhe der Zeit, verbunden mit der Freiheit und Spontaneität der Improvisation. Sie lieben die Moll-…

  • Archiv,  Konzert

    25.07.2017: Double Drums „Groove Symphonies“

    Ein Abend mit Double Drums ist kein Konzert, sondern ein Spielplatz der Musik. Das preisgekrönte PercussionDuo zeigt, wie neben Gongs, Pauken und Marimba auch Kartons, Eimer und Akkubohrer zu Musikinstrumenten werden. Mit ihrer locker-sympathischen Art nehmen die beiden Vollblutmusiker die Zuschauer mit in ihren Rhythmuskosmos: Mal rasend und virtuos, mal ruhig und in die Tiefe, mal witzig und cool, hebelt das Ausnahme-Duo das Publikum (jung wie alt) aus den Sitzen – oder Fernsehsitzen: mehrfach schon traten sie in großen TV Shows von ARD, 3sat und Bayerischem Fernsehen auf. Die beiden Percussionisten mit Meisterklassenabschluss spannen mühelos den Bogen zwischen Anspruch und Entertainment. Beseelt würde man die Augen schließen, wäre die Show…

  • Archiv,  Konzert

    24.05.2017: Romantische Nacht mit Martin Glönkler „Aber bitte mit UDO“

    Martin Glönkler war und ist ein großer Fan des deutschsprachigen Komponisten und Sängers Udo Jürgens, dessen Schaffen rund 1.000 komponierte Lieder und über 100 Millionen verkaufte Tonträger umfasst. Grund genug für Glönkler, ihm einen eigenen Abend zu widmen. In einem 2-Stunden-Programm spielt und singt er ausschließlich Songs von Udo Jürgens: neue und alte, bekannte und unbekannte, verknüpft mit zahlreichen Geschichten und Anekdoten rund um den Großmeister des deutschen Schlagers. www.martingloenkler.de Termin & Ort: WANN: Mittwoch, 24. Mai 2017, 21.00 Uhr WO: Schurwaldhalle Oberberken, Foyer EINTRITT: Einzel 14 €, Ermäßigt 13 €, Duo 26 € inkl. Pausensekt TICKETS: kontakt@kulturgruppe-oberberken.de, Tel. 07181 3439, Bücherstube Seelow/Schorndorf und Abendkasse

  • Archiv,  Jazz

    30.04.2017: Jazz-Frühschoppen mit Peter Bühr and his Flat Foot Stompers

    „Jazz vom Feinsten“, „musikalische Qualität“, „gehört zur Top-Liga der deutschen traditionellen Jazzbands“ – solche Lobeshymnen werden laut, wenn über Peter Bühr and his Flat Foot Stompers berichtet wird. Und die Musiker werden diesen positiven Rezensionen absolut gerecht. Das Repertoire wurde weiter ausgebaut. Neben den schönen Titeln der alten Flat Foot Stompers gibt es auch wunderbare Arrangements aus der Feder von Johnny Varro, Bob Haggart und Andy Lawrence zu hören. www.flatfootstompers.de   Die Veranstaltung ist bewirtet (Imbiss und Getränke). Termin & Ort: WANN: Sonntag, 30. April 2017, 11.00 Uhr WO: Schurwaldhalle Oberberken, Foyer EINTRITT: Einzel 12 €, Ermäßigt 11 €, Duo 22 € TICKETS: kontakt@kulturgruppe-oberberken.de, Tel. 07181 3439, Bücherstube Seelow/Schorndorf und Abendkasse

  • Archiv,  Klassik,  Konzert

    09.04.2017: Kirchenkonzert mit dem Flötenquartett I Flauti traversi

    Das diesjährige Kirchenkonzert zum Palmsonntag wird gestaltet vom Stuttgarter Flötenquartett „I Flauti traversi“ mit Doris Kraemer, Dorothee Maier-Flaig, Ulrike Böbel-Lude und Elisabeth Deinhard, die Werke des Barock bis hin zur Moderne spielen werden: Händel, Mozart, Debussy und andere. Die vier Musikerinnen haben an den Hochschulen für Musik in Stuttgart, Mannheim, Freiburg und Berlin studiert und Meisterkurse besucht. Sie wirken in kammermusikalischer Besetzung (Flöten-/Harfen-Duo „Arpassionato“, „Quintetto Lingeno“, „Trio Con Brio“) und haben CD-Aufnahmen eingespielt, geben ihr Können aber auch erfolgreich an zahlreiche Schüler weiter. Seit über 20 Jahren musiziert das Quartett zusammen und lässt mit abwechslungsreichen Interpretationen den besonderen Klang von vier Querflöten hören – von der Piccolo- über die Alt- bis…