Demnächst

kommende Veranstaltungen

  • Demnächst,  Klassik

    13.01.2019: Züngelnder Saitenwind „Klassik zur Teezeit“

    Als sich die Saxophonistin Christina Bernard und der Akkordeonist Kevin Sauer (Duo Zungenwind) Anfang des Jahres 2014 mit dem Cellisten Anton Stötzer zusammenfanden, begann die Arbeit im Trio zunächst als bloßes Experiment. Schon bald aber war eindeutig, wie gut sich diese ungewöhnliche Instrumentenkombination zusammen vereint. So gab sich das Trio den Namen Züngelnder Saitenwind. Aufgrund der mangelnden Originalliteratur für die Instrumentenkombination Saxophon, Akkordeon und Cello ist das Trio stets ambitioniert, Musik aus verschiedensten Epochen und Genres – von Barock über Klassik, von Tango über Klezmer bis hin zu zeitgenössischen Werken – auf ihr Ensemble zuzuschneiden. Das Ton- und Klangspektrum der beteiligten Instrumente ermöglicht hierbei in Verbindung mit geschickten Eigenarrangements eine…

  • Demnächst,  Folk,  Konzert

    03.02.2019: CARA

    CARA ist wohl die bekannteste Band Deutschlands, die irische Musik macht. Seit mehr als 15 Jahren sind sie auf Tour mit überwiegend selbst geschriebenem Material. Bereits zweimal wurde CARA mit dem Irish Music Award ausgezeichnet, 2010 für „Best New Irish Artist“ und 2011 für „Top Group“.  Auch in Irland und Schottland ist die Band regelmäßig zu Gast, u.a. beim 30. Cork Folk Festival 2014 und anlässlich der Veröffentlichung ihres letzten Studioalbums „Yet We Sing“ beim renommierten Celtic Connections Festival 2016 in Glasgow. Die Gruppe besteht aus Gudrun Walther (vocals, fiddle, Akkordeon), Kim Edgar aus Schottland (lead vocals, piano), Hendrik Morgenbrodt (uilleann pipes, flute, whistle), Jürgen Treyz (Akustik-Gitarre, Dobro, backing vocals) und…

  • Demnächst,  Kabarett

    17.03.2019: René Sydow

    René Sydow, geboren 1980 in Radolfzell, ist ein deutscher Schriftsteller, Kabarettist, Schauspieler und Regisseur. Als Autor und Kabarettist ist er seit 2012 auf diversen Slam-Poetry-Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Im Herbst 2012 erschien sein erster Roman Der Reiher, im September 2013 seine Textsammlung Deutsche Wortarbeit, in der er nebst Lyrik und Prosa auch erstmals kabarettistische Texte veröffentlichte, die zu seinem mehrfach ausgezeichneten Solo-Programm Gedanken! Los! führten. Es folgten die Programme Warnung vor dem Munde! und Die Bürde des weisen Mannes. In diesem Soloprogramm geht der Träger des Deutschen Kabarettpreises etwas weniger laut, aber umso intensiver der Frage nach, was uns zum Menschen macht: Bildung? Wahlrecht? Oder doch…

  • Demnächst,  Konzert

    31.03.2019: Ringmasters – Weltmeisterlicher a-capella-Gesang aus Stockholm

    Ringmasters sind vier ausgesprochen virtuose Sänger mit einem harmonischen Gesamtklang, der seinesgleichen sucht. Die Barbershop-Weltmeister von 2012 bieten ein stimmiges Programm weit über das Genre des Barbershop hinaus. Ihr Vortrag ist atemberaubend, ihre Energie steckt jeden sofort an. In ihren dynamischen Shows spannen sie einen Bogen von echten Klassikern über berührende Broadway-Songs bis hin zu den Beatles und Elvis Presley. Ihr Gesang ist so geschmeidig und harmonisch, ihr Blending so perfekt, dass man vor Staunen kaum von ihnen lassen kann. Hinzu kommt ein Lausbubencharme, der jedes Herz zum Schmelzen bringt. Was ist Barbershop-Musik? Die amerikanischen Friseur-Salons waren Ende des 19. Jahrhunderts Orte geselliger Treffen, bei denen sich die Herren die…

  • Demnächst,  Konzert

    14.04.2019: Kirchenkonzert – Klaus Kusserow & Katarzyna Myćka, Marimba und Gitarre

    „Das Duo Marimba und Gitarre verspricht die Leichtigkeit und das Feuer Lateinamerikas. Mit hauchzarten Melodien, schillernden Harmonien und mitreißenden Rhythmen zeigen sich beide Instrumente von ihrer besten, idiomatischen Seite und belohnen den Zuhörer mit einem Musik-Genuss der besonderen Art.“ Das Konzert findet in Kooperation mit dem Kulturforum statt.   Termin & Ort: WANN: Sonntag, 14. April 2019; 17.00 Uhr WO: Johanneskirche Oberberken   EINTRITT: frei, Spenden erwünscht

  • Demnächst,  Jazz

    02.06.2019: Jazzfrühschoppen – Peter Bühr and his Flat Foot Stompers

    „Jazz vom Feinsten“, „musikalische Qualität“, „gehört zur Top-Liga der deutschen traditionellen Jazzbands“ – solche Lobeshymnen werden laut, wenn über „Peter Bühr and his Flat Foot Stompers“ berichtet wird. Und die Musiker werden diesen positiven Rezensionen absolut gerecht. Das Repertoire wurde weiter ausgebaut. Neben den schönen Titeln der alten Flat Foot Stompers gibt es auch wunderbare Arrangements aus der Feder von Johnny Varro, Bob Haggart und Andy Lawrence zu hören.  Die Formation tritt schon seit Jahren in Oberberken auf und erfreut sich höchster Beliebtheit. Die Veranstaltung ist bewirtet (Imbiss und Getränke) Termin & Ort: WANN: Sonntag, 2. Juni 2019, 11 Uhr, WO: Foyer der Schurwaldhalle Oberberken   EINTRITT: Einzel 16 €, Ermäßigt 15 €,…

  • Demnächst,  Kabarett,  Mundart

    15.09.2019: Ernst Mantel – Kabarett

    GELL! heißt das Programm und schon wird klar: Hoppla, Schwabe! Genauer gesagt: Liedermacher, Komödiant und Schwabe. Und „Schwäbisch in Höchstform“  nennt auch die Kritik Ernst Mantels Lieder und Alltagsszenen. „Dazu noch sauluschtig!“. (anonyme Zuschauerin nach einer Vorstellung:  „Herr Mantel! Ich hab Tränen gheult!“). Im Vorteil sind laut Mantel diejenigen, die zur Selbstironie fähig sind. Warum?  Dieser Nachweis soll in „GELL!“ geführt werden, anhand von Begegnungen mit allerlei Rechthabern und Rausschwätzern, Rumgoschern und liebenswürdigen Spruchbeuteln, wohlmeinenden Siachen, impertinenten Seegockeln und halbschürigen Hasenschädeln. Zu Wort kommen neben dem Homo Pfiffikus auch der Homo Gschicktle und Schläuchle, ebenso Menschen und Mitmenschinnen, die „bloß in nix neikommen“ wollen, sowie LifestylepolizistInnen, die stets haargenau wissen, „was geht“, was „aber auch…

  • Demnächst,  Pantomime

    17.11.2019: Bodecker & Neander – Pantomime

    In Deutschland ist Pantomimenkunst eng mit dem französischen Theatergott Marcel Marceau verbunden. Bodecker & Neander sind seit über zwanzig Jahren mit ihrem Pantomimentheater im Geschäft und haben mittlerweile Publikum und Presse in über 30 Ländern begeistert. Der Schweriner Wolfram von Bodecker und der in Paris geborene Alexander Neander lernten sich während des Studiums bei Marcel Marceau in Paris kennen. Die beiden Pantomimenkünstler haben seine legendäre Schule durchlaufen und nach Welttourneen als Bühnenpartner von Marcel Marceau ihr eigenes Duo gegründet.   Ihr fulminantes Bildertheater steckt voller Magie, feinstem Humor und optischer Illusionen. Pantomime heißt übersetzt „alles nachahmend“. Bodecker & Neander haben für ihre Kunst den Begriff „visual theater“ gefunden. Der Begriff steht für ein…