• Archiv,  Kabarett

    18.07.2021 – Philipp Scharrenberg

    Realität für Quereinsteiger Kennen Sie Schrödingers Katze? Die, die in einer Box sitzt und von der man nicht weiß, ob sie tot ist oder lebendig  –  bis man hineinschaut? So ist das auch mit einem Kleinkunstprogramm: Man weiß nie, wie es ist, bis man drin war. Schrödingers Kabarett. Besonders dann, wenn es noch gar nicht existiert. Typisch  –  bevor man auf der Welt ist, muss man schon sagen, was man wird, weil das Publikum wissen will, ob es hellblau oder rosa tragen soll. Doch dieser Ankündigungstext ist bloß der Ultraschall am Uterus; viel ist noch nicht zu hören, nur ein leises Bu-bum…! Bu-bum…! Denn auch in seinem vierten Bühnenprogramm schlägt Philipp Scharrenbergs Herz für…

  • Archiv,  Kabarett

    01.08.2021 – Matthias Jung

    „Chill mal“ Wer hat Teenager in der Pubertät? Wer war selbst mal Teenager in der Pubertät? Und wer ist der Meinung, dass sich der Mann immer noch in der Pubertät befindet? Der ist richtig im neuen Programm von Matthias Jung – Deutschlands lustigstem Jugendexperten und SPIEGEL Bestseller Autor von „Chill mal  –  am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig!“ Wer Kinder in der Pubertät hat, der kennt die hitzigen Diskussionen über Schule, unaufgeräumte Zimmer und Helfen im Haushalt. Der weiß auch, Whats App ist überlebenswichtig  –  und Hygiene oft überschätzt. Jedenfalls aus der Sicht der Teenager. Unsere Kinder leben LAUT und wir haben oft nicht die LEISESTE Ahnung, wie sie so ticken.…

  • Archiv,  Konzert

    18.10.2020: Zydeco Annie + Swamp Cats

    Cajun Music Seit nunmehr 13 Jahren ist die Gruppe auf Tournee mit einem internationalem Line-Up, selbst geschriebenem Material und außergewöhnlicher Instrumentierung (Cajun Accordeon, Fiddle, Bouzuki, Gitarre, Waschbrett, Bass, Melodion, Klavier). ZYDECO ANNIE + SWAMP CATS ist Deutschlands Aushängeschild für die Cajun-Music aus Louisiana (USA). New Orleans, im Süden der USA, direkt am Mississippi gelegen, ist ein wahrhaft einzigartiger Schmelztiegel verschiedener Kulturen, Kochkünste und Musikstilen, und wird noch immer als die Wiege des Jazz bezeichnet. So vielfältig wie in New Orleans die Geschichten, so vielseitig ist die Musik der Band. Es gelingt ihr, die Einzigartigkeit ihrer eigenen Wurzeln mit dem Big Easy zu verknüpfen, die eigene Vergangenheit in der Musik der Kreolen widerspiegeln zu…

  • Kabarett

    Blözinger „Erich“

    BLÖchl Robert und penZINGER Roland bilden zusammen das Duo Blözinger. Robert hat eine Ausbildung als Clown und Schauspieler, war als Straßenmusiker unterwegs mit verschiedenen Partnern, gründete in Linz ein Improtheater und hat verschiedentlich Theaterregie geführt. Roland hat ebenfalls eine Ausbildung als Clown und Schauspieler, war als Straßenkünstler unterwegs, hat auch ein Improtheater mitbegründet und war als Clown und Regisseur tätig. Zum Programm „Erich“: Freunde sind Gottes Entschuldigung für die Familie…wir haben viele Freunde.Eine einfache Aufgabe, ein einfacher letzter Wunsch.Ein kurzer Ausflug in das größte soziale Geheimnis unserer Gesellschaft  …in eine Familie. Man kann sich für sie schämen, sie verleugnen, vor ihr davonlaufen, aber sie wird einen immer wieder einholen.Wir sind nicht irgendeine…

  • Archiv,  Konzert

    28.03.2021: Bernhard Kratzer & Paul Theis – Trompete & Orgel, Kirchenkonzert

    Bernhard Kratzer ist Trompeter im Staatsorchester Stuttgart und war von 1993 bis 2007 als Dozent an der Musikhochschule des Saarlandes für die Trompetenklasse verantwortlich. Er trat der Jungen Deutschen Philharmonie und dem Tonhalle-Orchester Zürich bei und war 1987 Preisträger des Intrumentalwettbewerbs der bundesdeutschen Musikhochschulen. Inspiriert durch seine umfangreiche Konzerttätigkeit als Trompetensolist, erstellt Bernhard Kratzer seit vielen Jahren mit Begeisterung diverse Bearbeitungen bekannter sowie beliebter Barockmusik für die Besetzung mit Trompete & Orgel und verfügt längst über ein breitgefächertes Repertoire vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart.   Paul Theis studierte Orgel in Köln und Stuttgart. Von 1984 bis 1987 war er Organist der Zisterzienser-Abtei Marienstatt/Westerwald. Neben einem Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes erhielt er…

  • Veranstaltungen

    Ennio Papiertravestie „The Living Paper Cartoon“

    Revue? Origami? Travestie? Playback-Show? ENNIO MARCHETTO passt in keine Schublade und löst rund um den Erdball Begeisterungsstürme beim Publikum aus. Die Erfolgsgeschichte des Ennio Marchetto begann in seinem Geburtsort in Venedig. Schon als Kind schuf er, inspiriert durch Disney-Cartoons, Papierfiguren für seine kleine Schwester. Später hatte er einen Traum, in dem er Marylin Monroe in einem Kleid aus Papier sah. Diesen Traum setzte er sofort um und kreierte sein erstes Papierkostüm, mit dem er seine Familie und Freunde zum Lachen brachte. Er schuf weitere Kostüme, die er bei einem Nachwuchswettbewerb für junge Comedians präsentierte und den ersten Preis gewann. Bis heute hat er auf diese Weise mehr als 350 Prominente mit…

  • Kabarett

    09.02.2020: Alfred Mittermeier „Paradies“

    Es gibt keinen Ort, der die Menschheit so beschäftigt wie das Paradies. Wo liegt es? Wie sieht es dort aus? Wie komm ich da hin? Und was zieh ich dort an? Auskunftsfreudige Geistliche schwärmen in den höchsten Tönen, obwohl sie weniger wissen, als ihre Schäfchen glauben. Auch Alfred Mittermeier weiß keinen Deut mehr. Aber falls es dieses Paradies wirklich gibt, dann will er da rein. Doch ganz so einfach ist das nicht! Das größte religiöse Wahlversprechen mit unbestimmbarer Wahrscheinlichkeit hat seine Tücken. „Nur wenn Du brav bist, kommst Du in den Himmel!“ wird einem bereits als Kind infiltriert. Es gibt einen Benimm-Katalog, an den man sich zu halten hat. Das Leben wird…

  • Archiv,  Konzert

    12.01.2020: Nadia Birkenstock – Keltische Harfe

    Musik zur Teezeit Nadia Birkenstock wurde in Solingen geboren. Im Alter von 5 Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht, wuchs mit viel klassischer Musik auf und sang in verschiedenen Chören und Ensembles. Sie studierte nach dem Abitur Gesang an der Musikhochschule Düsseldorf. Das Spiel auf der keltischen Harfe erlernte sie im Alter von 16 Jahren – zunächst autodidaktisch, später mt klassischem Unterricht. Bereits während des Studiums startete sie ihr Soloprogramm für Harfe und Gesang, mit dem sie auf Bühnen, Burgen und Festivals sowie in Folk-Clubs, Konzertsälen und Kirchen international unterwegs ist. Zum Repertoire der Harfenspielerin gehören sowohl eigene Songs und Kompositionen als auch traditionelle keltische Folk-Songs und Tunes. Neben ihrer Konzerttätigkeit ist…

  • Archiv,  Pantomime

    17.11.2019: Bodecker & Neander – Pantomime

    In Deutschland ist Pantomimenkunst eng mit dem französischen Theatergott Marcel Marceau verbunden. Bodecker & Neander sind seit über zwanzig Jahren mit ihrem Pantomimentheater im Geschäft und haben mittlerweile Publikum und Presse in über 30 Ländern begeistert. Der Schweriner Wolfram von Bodecker und der in Paris geborene Alexander Neander lernten sich während des Studiums bei Marcel Marceau in Paris kennen. Die beiden Pantomimenkünstler haben seine legendäre Schule durchlaufen und nach Welttourneen als Bühnenpartner von Marcel Marceau ihr eigenes Duo gegründet.   Ihr fulminantes Bildertheater steckt voller Magie, feinstem Humor und optischer Illusionen. Pantomime heißt übersetzt „alles nachahmend“. Bodecker & Neander haben für ihre Kunst den Begriff „visual theater“ gefunden. Der Begriff steht für ein…

  • Archiv,  Kabarett,  Mundart

    15.09.2019: Ernst Mantel – Kabarett

    GELL! heißt das Programm und schon wird klar: Hoppla, Schwabe! Genauer gesagt: Liedermacher, Komödiant und Schwabe. Und „Schwäbisch in Höchstform“  nennt auch die Kritik Ernst Mantels Lieder und Alltagsszenen. „Dazu noch sauluschtig!“. (anonyme Zuschauerin nach einer Vorstellung:  „Herr Mantel! Ich hab Tränen gheult!“). Im Vorteil sind laut Mantel diejenigen, die zur Selbstironie fähig sind. Warum?  Dieser Nachweis soll in „GELL!“ geführt werden, anhand von Begegnungen mit allerlei Rechthabern und Rausschwätzern, Rumgoschern und liebenswürdigen Spruchbeuteln, wohlmeinenden Siachen, impertinenten Seegockeln und halbschürigen Hasenschädeln. Zu Wort kommen neben dem Homo Pfiffikus auch der Homo Gschicktle und Schläuchle, ebenso Menschen und Mitmenschinnen, die „bloß in nix neikommen“ wollen, sowie LifestylepolizistInnen, die stets haargenau wissen, „was geht“, was „aber auch…